Bei ihrer Hausärztin in guten Händen

 

 

Influenza Impfaktion

Von 01.10.2017 bis 31.12.2017 läuft die jährliche Aktion für die Influenza Impfung.
Die SGKK, SVB, VAEB und SVA übernehmen die Kosten, wenn Sie zu einer festgelegten Gruppe chronisch Erkrankter gehören.

Für alle übrigen Impfwilligen sowie Versicherte bei allen anderen KV-Trägern ist das ärztliche Impfhonorar als Privatleistung zu bezahlen.

Pneumokokken Impfaktion

Das Land Salzburg unterstützt alle die das 50. Lebensjahr vollendet und den Wohnsitz im Bundesland Salzburg haben, mit 20 Euro pro Impfstoff.

 

Bei weiteren Fragen zu Impfungen oder Impfaktionen können Sie uns jederzeit kontaktieren.

 

Rezeptgebühr

Ab 1. Jänner 2017 beträgt die Rezeptgebühr pro Packung € 5,85.

 

Vitamin D3 für ein starkes Immunsystem

Schon lange ist bekannt, dass Vitamin D3 vor allem für den Knochenstoffwechsel wichtig ist. Reicht die körpereigene Sythese des “Sonnenvitamin” nicht aus – was in der Regel von September bis April der Fall ist – ist eine gezielte Supplementierung eine sinnvolle Möglichkeit um das Immunsystem zu unterstützten und zu stärken.Vitamin-D

Vitamin D3 – ein Tausendsasser
Für die Entwicklung gesunder Knochen spielt Vitamin D3 bekanntlich eine große Rolle. Neuere Erkenntnisse zeigen aber, dass Vitamin D3 eine weit aus umfassendere Rolle in der Prävention und Therapie spielt. Der Vitamin D3 Status sinkt merklich mit dem Alter und genau dieser Mangel wird mit bestimmten “Alterserkrankungen” in Verbindung gebracht.

Außerdem sind bestimmte Medikamten wahrliche Vitamin D3 Räuber. So können Antazida (Mittel gegen Sodbrennen), Laxantien (Abführmittel), Antiepileptika und Glucocorticoide (Kortison ) die Aufnahme des Vitamin D3 aus dem Darm verhindern.

Demnach haben vor allem folgende Personengruppen einen erhöhten Bedarf:

  • ältere Menschen
  • Bewohner von Pflegeheimen (oft generell mangelnder Sonnenkontakt)
  • Hautpigmentierung (viele Muttermale oder Hautpigmente verhindern die Aufnahme des Sonnenlichts und somit kann es zu keiner Umwandlung in Vitamin D3 kommen)
  • Kinder
  • Schwangere und Stillende
  • jeder der wenig in der Sonne ist oder die Sonne schlecht verträgt

Weiterführende Informationen:

Vitamin D – Immunsystem

http://www.purecaps.net/de_AT/produkte/produkte.php?prodNr=VD6A

 

 

Entschlackung mit Schüssler Salzen

adler_zellbasicplv_350g_product_frontstoffwechseltee basenbad

 

 

 

 

 


Volkskrankheit Diabetes

Prävention und Aufklärung sind gefragt!

Da die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) weltweit stark auf dem Vormarsch ist, ist es das Um und Auf richtige Vorsorge zu leisten und für Aufklärung zu sorgen.
In Österreich leiden rund 70.000 Menschen unter Diabetes – davon sind rund 90% vom Typ 2 Diabetes betroffen (Dunkelziffer liegt höher!).
Das Tükische an der Krankheit ist, dass sie keine Schmerzen verursacht und es zunächst zu keinen spezifischen Symptomen kommt – dafür sind die Spätfolgen meist umso schwerwiegender.
Erkrankungen wie  Nierenschäden, Herzinfarkt, Diabetischen Fußsyndorm, Augenschäden oder Schlaganfall sind nicht selten Folgeerscheinungne eines zu spät diagnostizierten Diabetes (v.a. Typ 2)

Gesunde MischkostDie Diagnose führt oft zu einer Verunsicherung der Patienten und es wird befürchtet, dass die Lebensqualität darunter leiden muss. Galten früher strenge Regeln für Diabetiker – so ist es heute ganz ander. Moderne und einfache Medikamentenverabreichung ermöglicht eine relativ gutes Zurechtkommen im Alltag. Statt strikter Diät zählt heute vor allem eine ausgewogene Ernährung (Mischkost) und vermehrte körperliche Bewegung im Alltag zu den Begleitmaßnahmen um den Zuckerspiegel wieder in den Griff zu bekommen.

Viel besser als Behandlung ist aber natürlich die Vorbeugung – das erreicht man am besten mit einem gesunden Lebensstil  und der jährlichen Vorsorgeuntersuchung!

 

Weiterführende Informationen unter: 

http://www.aktive-diabetiker.at

http://www.sgkk.at/portal27/portal/sgkkportal/channel_content/cmsWindow?action=2&p_menuid=8850&p_tabid=4

Natürlich beraten auch wir sie gerne in der Ordination.